Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Motto

Lesenswerte SF-Literatur entdecken und vorstellen.

„Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne“mylogo

(Jean Paul)

Rainer Fuhrmann

Rainer Fuhrmann

Rainer Fuhrmann, 1940 in Berlin geboren, war einer der besten Science-Fiction-Autoren der DDR. Schon als junger Mann interessierte er sich für das Schreiben von Geschichten, ohne jemals mit einer Publikation zu rechnen. Zur Science-Fiction kam er durch die Wette eines Freundes. Der meinte, Fuhrmann könne alles andere schreiben, aber keine Science-Fiction.

Bei seiner Tätigkeit als Mechanikermeister für Orthopädietechnik war Fuhrmann unter anderem an der Entwicklung biomechanisch gesteuerter Prothesen beteiligt. Nach dem großen Erfolg seines ersten Buches "Homo Sapiens 10-2" entschloss er sich um 1980, in Zukunft nur noch als Schriftsteller tätig zu sein.

Der in der DDR bei SF-Lesern sehr beliebte Schriftsteller veröffentlichte in den 1980er Jahren eine ganze Reihe utopischer Romane und Erzählungen. Nach der Wende konnte Fuhrmann seine erfolgreiche Schriftstellertätigkeit nicht fortsetzen und verstarb 1991 viel zu früh.

Diese Romane und Erzählungen des Autors sind mir bekannt, und ich habe sie auch selbst gelesen:

  • 1976 Das Experiment (Erzählung) in der Anthologie „Begegnung im Licht“
  • 1977 Homo Sapiens 10-2
  • 1978 Das Raumschiff aus der Steinzeit
  • 1981 Planet der Sirenen
  • 1984 Die Untersuchung
  • 1985 Medusa
  • 1988 Versuchsreihe 17
  • 1996 Kairos

Quellen

[1] Das Science-Fiction-Jahr 1992, Wilhelm Heyne Verlag München 1992 - herausgegeben von Wolfgang Jeschke, daraus „Imaginator des Ausdenkbaren – Ein Nachruf für Rainer Fuhrmann“ von Karsten Kruschel, Seite 578 - 587

[2] Die Science-fiction der DDR - Autoren und Werke, Verlag Das Neue Berlin 1988 - herausgegeben von Erik Simon und Olaf R. Spittel

Bild des Autors Rainer Fuhrmann - Zeichnung nach Bild in [2], S. 142

Lifeinthe22ndcenturylogo