Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Motto

Lesenswerte SF-Literatur entdecken und vorstellen.

„Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne“mylogo

(Jean Paul)

Karl-Heinz Tuschel

Karl-Heinz Tuschel

Karl-Heinz Tuschel, 1928 in Magdeburg geboren, war einer der beliebtesten und produktivsten Science-Fiction-Autoren der DDR. Nach dem Abitur arbeitete er als Chemiewerker, Bergarbeiter und Redakteur.  Ein naturwissenschaftliches Studium beendete er vorzeitig.

Von 1958 bis 1961 absolvierte Karl-Heinz Tuschel das Literaturinstitut „Johannes R. Becher“ in Leipzig. Danach wurde er Dramaturg beim Erich-Weinert-Ensemble der NVA.

Seit 1976 war er freischaffender Schriftsteller und schrieb ausschließlich SF.

Karl-Heinz Tuschel verstarb 2005 im Alter von 76 Jahren in Berlin.

Diese Romane und Erzählungen des Autors sind mir bekannt, und ich habe sie auch selbst gelesen:

  • Ein Stern fliegt vorbei
  • Der purpurne Planet
  • Die Insel der Roboter
  • Das Rätsel Sigma
  • Die blaue Sonne der Paksi
  • Kommando Venus 3
  • Zielstern Beteigeuze
  • Leitstrahl für Aldebaran
  • Kurs Minosmond
  • Unternehmen Three Cheers
  • Der Mann von IDEA
  • Balance am Rande des Todes
  • Zwischen Perseus und Schütze

Quellen

[1] Die Science-fiction der DDR - Autoren und Werke, Verlag Das Neue Berlin 1988 - herausgegeben von Erik Simon und Olaf R. Spittel
[2] Wikipedia - Die freie Enzyklopädie - Karl-Heinz Tuschel

Bild des Autors Karl-Heinz Tuschel - Grafik nach Bild in [1], S. 263

Lifeinthe22ndcenturylogo