Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Motto

Lesenswerte SF-Literatur entdecken und vorstellen.

„Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne“mylogo

(Jean Paul)

Saraksch

  • Dark Planet (Обитаемый остров)

    23.07.2015

    dark Planet

    Leider führte die Wahl des ziemlich unpassenden Titels "Dark Planet" dazu, dass dieses Meisterwerk russischer Science-Fiction in Deutschland kaum wahrgenommen wurde. Dem Original entsprechend wäre "Die bewohnte Insel" wohl viel besser gewesen.

     

    https://www.youtube.com/watch?v=GYoDII_B-mY

  • Die bewohnte Insel

    17.05.2011

    Der Roman „Die bewohnte Insel" stellt den ersten Teil der dreiteiligen Maxim-Kammerer-Reihe dar.

    Zum Inhalt

    Die bewohnte Insel
    © G. G. Makarow

    Maxim Kammerer, ein junger Mitarbeiter der „Gruppe für Freie Suche", strandet auf dem Planeten Saraksch. Sein Raumschiff wird kurz nach der Landung zerstört.

  • Planeten im Mittags-Zyklus

    09.03.2015

    Blauer Sand-Planet

    „Blauer Sand“ ist der erste Planet, der auf dem Weg der „Taimyr“-Expedition liegt. Während einer Erkundungsmission auf der Oberfläche in der Nähe des Äquators verlieren sie alle Kyber-Erkunder, ein Besatzungsmitglied wird getötet und Co-Pilot Kondratjew bricht sich ein Bein. Der Planet ist mit blauem Sand (daher der Name) bedeckt. In seiner Atmosphäre toben Stürme, die eine Landung sehr schwierig machen.

    Die „Taimyr“ kehrt 2117 zur Erde zurück.

    Eine zweite Landung auf dem Planeten gelingt Leonid Gorbowski.

    Esperanza

    Esperanza (Надежда, Nad'ezhda, beschrieben in „Ein Käfer im Ameisenhaufen“) wird 2162 entdeckt und ist ein weiterer von Menschen bevölkerter Planet. Die technologische Entwicklungsstufe der Zivilisation gleicht dem der Erde im 20. Jahrhundert. Ungefähr 2123 verwüstet eine massive ökologische Katastrophe (wahrscheinlich von den Bewohnern ausgelöst) den Planeten. Danach können die Überlebenden nur noch maximal zwölf Jahre alt werden.

    Die Wanderer greifen ein und bringen den größten Teil der Bevölkerung der Esperanza zu einem unbekannten Planeten. Anscheinend glauben sie, dass die Zivilisation nur in einer neuen und sauberen Umgebung überleben kann. Für die Umsiedlung benutzen sie eine Art Null-Transport. Nur wenige Menschen entscheiden sich dafür zu bleiben. Die Wanderer versuchen trotzdem ihre Rettung und setzen dabei ein hochentwickeltes System aus Fallen und Lockmitteln ein. Sie zeigen besonders großes Interesse an der Bergung der Kinder.

  • Progressoren

    Progressor
    © Valter Edgar

    Progressoren im Genre Science-Fiction sind Angehörige einer hochentwickelten Zivilisation. Sie sollen den Fortschritt weniger entwickelter Zivilisationen unterstützen.

  • Saraksch

    Der Planet Saraksch wird 2148 entdeckt und ist sofort Teil eines Progressor-Projekts. Es ist eine Welt, die einen Atomkrieg überstanden hat. Infolgedessen ist die Oberfläche des Planeten größtenteils mit dem Schutt, Trümmern und Gerümpel bedeckt.

Lifeinthe22ndcenturylogo