Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Motto

Lesenswerte SF-Literatur entdecken und vorstellen.

„Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne“mylogo

(Jean Paul)

Gennadi Komow

Gennadi Komow
© L.J.Rubinstein

Gennadi Komow (2103 - ?), Spitzname "Kapitän", zeigt schon als Jugendlicher sein großes Organisationstalent.

Zusammen mit seinen Freunden Michael Sidorow, Poul Gnedych und Alexander Kostylin plant er 2018 einen Flug zur Venus und ist damit fast erfolgreich. Zu dieser Zeit ist das „Venus-Project“ auf der Erde sehr beliebt.

Komow träumt sehr oft von Flügen ins Weltall (sein großes Vorbild ist Leonid Gorbowski). Zum Glück ahnt ihr Lehrer Tenin, was sie vorhaben und verhindert diese lebensgefährliche Aktion.

Später promoviert Komow in Xenopsychologie. Im Jahr 2133 ist Gennadi Komow der Leiter der Expedition auf Leonida. Sie stellen einen ersten Kontakt mit den Leonidanern her. Jedoch entscheidet Komow danach, den Planeten sofort zu verlassen. Sie übergeben die weiteren Verhandlungen an die dafür besser ausgebildeten Botschafter der Erde.

Seine nächste berühmte Mission findet 2137 statt. Im System EN-9173 entdeckt der Progressor Boris Fokin den sogenannte „Sarkophag“ (siehe „Findelkinder"). Es ist danach Komows Entscheidung, alle Informationen über den Fund als geheim zu klassifizieren.  Als Mitglied des Weltrats der Erde setzt er sich jedoch später für die Aktivierung der darin befindlichen Embryonen ein. Er glaubt, dass die sich daraus entwickelnden Kinder Mittler bei Verhandlungen zwischen der Menschheit und den Wanderern sein könnten.

Im Jahr 2161 ist er Leiter einer Terraforming-Gruppe, die den Arche-Planeten auf Eignung zur Umsiedlung der Pantianer untersuchen soll. Jedoch wird bald nach ihrer Ankunft auf der Arche eine Zivilisation entdeckt, die sogenannten Mega-Lebensformen. Daraufhin ändert er seine Ziele und versucht, Verbindung mit der Spezies aufzunehmen. Trotz zahlreicher Versuche gelingt es ihm nicht. Zu diesem Zeitpunkt ist er bereits ein prominentes Mitglied der KomKon-2.

Etwa um das Jahr 2162 überwacht Komow persönlich (als einer der führenden Kopfler-Experten) das Projekt „Kopfler im Weltraum“, das von Lew Abalkin geleitet wird. Das Unternehmen wird jedoch plötzlich beendet und Abalkin zur Esperanza geschickt. Der Progressor ist darüber sehr unzufrieden.

Auf Esperanza beobachtet Komow persönlich den Verlauf des Projekts „Tote Welt“. Er hat ständig ein Auge auf dem Abalkin-Wepl-Duo.

Seine letzten bekannten Aktivitäten im 22. Jahrhundert sind mit der „Großen Offenbarung“ verbunden. Im Jahr 2199  führen er und sein Kindheitsidol Leonid Gorbowski im Namen der Menschheit Verhandlungen mit den Menten (vertreten durch Daniel Logowenko).

Quellen

[1] Die englische Wikipedia - die Artikel Rudolf Sikorski, Leonid Gorbovsky, List of minor Noon Universe characters

(Stand 10.03.2015) übertragen ins Deutsche und ergänzt um einige Informationen.

[2] Gesammelte Werke 1 – 3, A. u. B. Strugatzki, WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN 2010

Die Zeichnung von:

Die Veröffentlichung der Zeichnungen erfolgt mit freundlicher Genehmigung durch Vladimir Borisov (Redakteur der Seite "Фантасты братья Стругацкие").

Lifeinthe22ndcenturylogo