Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Motto

Lesenswerte SF-Literatur entdecken und vorstellen.

„Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne“mylogo

(Jean Paul)

Saraksch

Der Planet Saraksch wird 2148 entdeckt und ist sofort Teil eines Progressor-Projekts. Es ist eine Welt, die einen Atomkrieg überstanden hat. Infolgedessen ist die Oberfläche des Planeten größtenteils mit dem Schutt, Trümmern und Gerümpel bedeckt.

Ein großes Problem für die Überlebenden ist, dass große Landflächen durch Strahlung unbewohnbar sind. Unkontrollierbare alte Kriegsgeräte gefährden die Menschen, die in ehemaligen Kampfgebieten leben. Bspw. wird in "Die bewohnte Insel" das Flugzeug des Hauptcharakters durch ein altes Luftverteidigungssystem abgeschossen.

Saraksch ist für die gewaltige Lichtbrechung durch seine Atmosphäre bekannt. Von seiner Oberfläche sieht es aus, als ob der Horizont angehoben wird. Deshalb herrscht unter den Bewohnern des Planeten die Vorstellung, sie würden im Inneren einer Kugel leben.

Der Planet wird in erster Linie durch menschliche Lebewesen bewohnt.

Vier Länder werden in „Die bewohnte Insel“ erwähnt:

  • Die Nation Honti mit einer Regierung aus zwei rivalisierenden Gruppierungen (Hontianische Patriotische Liga und die Gerechtigkeitsunion von Honti). Zwischen ihnen herrscht eine Art kalter Krieg.
  • In Pandea herrscht eine wohlhabende kapitalistische Demokratie.
  • Honti und Pandea sind ehemalige Kolonien des Reiches, aus dem eine namenlose Nation hervorging. An der Spitze dieses Landes steht die Oligarchie der "Unbekannten Väter" (eine Gruppe von wohlhabenden Politikern und militärischen Generälen).
Koplfer
© Valter Edgar
  • Das Insel-Imperium stellt eine starke Seemacht dar. Über das Land und seine Bewohner ist wenig bekannt.

Als Folge der atomaren Strahlung kam es bei einer Gruppe hundeartiger Lebewesen zu Mutationen und es entstand die vernunftbegabte Rasse der Kopfler.

Quellen

[1] Die englische Wikipedia - der Artikel Less significant planets in the Noon Universe

(Stand 06.03.2015) übertragen ins Deutsche und ergänzt um einige Informationen.

[2] Gesammelte Werke 1 – 3,  A. u. B. Strugatzki, WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN 2010

[3] Gesammelte Werke 4, A. u. B. Strugatzki, WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN 2012

[4] Das Bild Tachorgenjagd entstand nach einem Screenshot aus dem Film "Dark Planet" von Fjodor Bondartschuk.

Die Zeichnung von:

Die Veröffentlichung der Zeichnungen erfolgt mit freundlicher Genehmigung durch Vladimir Borisov (Redakteur der Seite "Фантасты братья Стругацкие").

Lifeinthe22ndcenturylogo