Life in the 22nd Century

Living in a better world!

Motto

Lesenswerte SF-Literatur entdecken und vorstellen.

„Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne“mylogo

(Jean Paul)

Science-Fiction-Namen auf Charon

21.07.2018

iau1803aMap projection of Charon - Bild: IAU

Die Internationale Astronomische Union (IAU) genehmigte kürzlich ein Dutzend Namen zur geografischen Benennung, die vom New Horizons-Team der NASA vorgeschlagen wurden. Das Raumschiff New Horizon besuchte im Jahr 2015 Pluto und seine Monde. Das Team hatte viele der Namen zur Beschreibung von Tälern, Spalten und Kratern, die bei den ersten Nahaufnahmen der Oberfläche von Charon entdeckt wurden, informell benutzt.

Der Mond ist einer der größeren Körper im Kuipergürtel. Er weist eine Fülle von Oberflächenformen sowie eine Sammlung von Kratern auf und ähnelt damit den meisten anderen Monden unseres Sonnensystems.

So wurde die lange tiefe Felsspalte Argo Chasma nach dem Schiff benannt, mit dem Jason und seine Argonauten auf ihrer Suche nach dem Goldenen Vlies segelten.

Butler Mons ehrt Octavia E. Butler, die erste Science-Fiction-Autorin, die ein MacArthur-Stipendium erhielt. Deren Xenogenesis-Trilogie beschreibt den Abschied der Menschheit von der Erde und ihre anschließende Rückkehr.

Caleuche Chasma ist nach dem mythologischen Geisterschiff benannt, das die Meere um die kleine Insel Chiloé vor der Küste Chiles bereist. Der Legende nach erkundet die Caleuche die Küste und sammelt die Toten ein, die dann für immer an Bord bleiben.

Der Berg Clarke ehrt den erfolgreichen Science-Fiction-Autor und Futuristen Sir Arthur C. Clarke. Seine Romane und Kurzgeschichten (darunter 2001: Odyssee im Weltraum) zeichnen sich durch phantasievolle Darstellungen der Weltraumforschung aus.

Der Krater Dorothy ist der Protagonistin in einer Reihe von Kinderromanen von L. Frank Baum gewidmet. Dorothy erlebt Reisen und Abenteuer in der magischen Welt von Oz.

Kubrick Mons ehrt den Filmregisseur Stanley Kubrick. Dessen Film 2001: Odyssee im Weltraum erzählt die Geschichte der Evolution der Menschheit von den ersten Menschen hin zu Weltraumforschern und darüber hinaus.

Ein großer Felsspalt erhielt den Namen Mandjet.  So heißen die Boote in der ägyptischen Mythologie, die den Sonnengott Ra (Re) jeden Tag über den Himmel tragen. Sie sind gleichzeitig eines der frühesten mythologischen Beispiele für ein Raumschiff.

Der Nasreddin-Krater ist nach dem Protagonisten in Tausenden von humorvollen Volksmärchen aus dem Mittleren Osten, Südeuropa und Teilen Asiens benannt.

Der Krater Nemo bekam seinen Namen nach dem Kapitän der Nautilus, bekannt aus den Jules Vernes Romanen „20.000 Meilen unter dem Meer“ (1870) und „Die geheimnisvolle Insel“ (1874).

Ein weiterer Krater heißt jetzt Pirx. Stanislaw Lem beschreibt in einer Reihe von Kurzgeschichten dessen Reisen zwischen Erde, Mond und Mars.

Der Krater Revati ist nach einer Figur im indischen Epos Mahabharata benannt. Hier findet man die überhaupt allererste Beschreibung (ca. 400 v. Chr.) des Konzepts einer Zeitreise.

Der Krater Sadko erinnert an einen Abenteurer aus dem mittelalterlichen russischen Epos Bylina, der eine Reise auf den Meeresgrund unternimmt.

Quellen

[1] https://www.iau.org/news/pressreleases/detail/iau1803/

[2] Map projection of Charon - IAU, released under the Creative Commons Attribution 4.0 International license

Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute

Lifeinthe22ndcenturylogo